Ravel

Der Vennbahnradweg (auch Vennbahn-Route oder kurz Vennbahn) ist ein Fahrradweg, welchen man auf der stillgelegten Bahntrasse der Vennbahn zwischen Aachen und Troisvierges (Luxembourg) angelegt hat. Die Route führt auf knapp 128 km von Aachen über das hohe Venn und die Ardennen und streift auf der gesamten Länge auch belgisches und luxemburgisches Gebiet. In Belgien ist der Radweg Teil des so genannten RAVeL-Netzes, einem Netz aus Radwegen im wallonischen Teil Belgiens.
Man hat sehr viel in die Realisierung des Radweges gesteckt (ca. 14,5 Mio Euro) und den Weg sukzessive zum Premiumradweg ausgebaut. Die letzten großen Arbeiten wurden im Herbst 2013 abgeschlossen, am 14. September feierte man die Eröffnung des umgebauten Vennbahn Weges. Es ist in der Form (Stand 2013) der längste grenzüberschreitende zusammenhängende Radwander- bzw. Wanderweg Europas auf einer alten Bahntrasse.

Der Vennbahnradweg führt auf einer Strecke von knapp 128 km ab Aachen über Monschau, Waimes und St. Vith bis Troisvierges. Dabei wird in der Regel die ehemalige Trasse der Vennbahn genutzt. Es handelt sich um einen recht einfach zu fahrenden Weg. Die Beschaffenheit ist hervorragend, die Steigungen sind im gut zu bewältigen. Normalerweise findet man gemäßigte Anstiege um 2,5 %, nur im Bereich Wilwerdingen und Lengeler musste man nach Schließung des 790 Meter langen Wilwerdinger Tunnels eine Umgehung anlegen, welche nicht ohne eine ordentliche Steigung zu realisieren war (ca. 12,5 %). Der Ausbau der Strecke ist größtenteils vorzüglich gelungen (ca. 90 % der Strecke ist asphaltiert), man konnte zudem praktisch alle gefährlichen Querungen stark befahrener Straßen sehr gut lösen. So gesehen ist die Vennbahn Route auch für Einsteiger sowie Familien mit Kindern ein empfehlenswerter Radweg. Die Vennbahn Route befindet sich in einer, gerade für Wanderer und Radwanderer, hervorragend strukturierten Region. Dementsprechend groß sind direkte und indirekte Anschlüsse an anderer Radwege.  Auf belgischer Seite ist immer wieder Anschluss ans RAVeL-Netz möglich. Weitere Anschlussmöglichkeiten gibt es u. a. zum RRR am Raerener Bahnhof oder zum Rurufer-Radweg bzw. Eifel-Höhen-Route (bei Kalterherberg) oder die Eifel-Ardennen-Route (z. B. ab St. Vith).

Group 5
Uns kontaktieren

Sie haben eine Frage oder brauchen eine Auskunft?
Wir sind für Sie da!